Zeltlager 2008

Am Samstag und Sonntag (13. und 14. September) richtete die Kreisjugendleitung und einige Vereine erstmalig ein Zeltlager rund um den Schießstand der SG Enger aus.

Bei schönem Wetter konnte die Kreisjugendleitung unter der Führung von Michael Stäube, Gordon Opitz und Tanja Oelgeschläger über 80 Kinder und Jugendliche im Alter von 7 - 17 Jahren und 20 Jugendbetreuer begrüßen. Im Vordergrund des Zeltlagers stand hier das Training mit der Luftpistole, dem Luftgewehr und dem Kleinkalibergewehr. Am Samstag wurde das Zeltlager aufgebaut. Eigene Zelt waren erwünscht. Wer kein eigenes Zelt hatte, konnte sich in einem der 4 großen Mannschaftszelte vom Roten Kreuz einnisten. Anschließend stand für die Kinder, Jugendlichen und Betreuern aus den Kreisvereinen ein anspruchvolles Programm auf dem Plan. Bis in die Abendstunden wurde unter der Leitung von Dieter Pörtner (Luftpistole), Sven Rahlmeier (Luftgewehr) und Horst Münster (Kleinkalibergewehr) trainiert, getüftelt und den Teilnehmern viel Gutes und Neues beigebracht. Die SG Enger, die freundlicherweise das Vereinsheim mit den Schießständen und die umliegenden Wiesen bereit gestellt hatte, sei hier, besonders Rudi Thamme und Jürgen Sauerwald, nochmals ein herzlichen Dank ausgesprochen. Für die Teilnehmer des Zeltlagers die nicht gleichzeitig auf dem Schießstand sein konnte, war ein Besuch des Gartenhallenbades in Enger möglich, von dem die Kinder natürlich regen Gebrauch machten. Kistenstapeln war dann für Alle der Spaß schlechthin. Hier schafften es die Kinder, bis zu 21 Getränkekisten übereinander zu stapeln. Ein Kran von der Firma Ebmeyer aus Enger sicherte dabei die Balancekünstler. Volleyball, Fußball waren da nur eine Randerscheinung die aber ebenfalls von den Teilnehmern genutzt wurden. Nach dem großen Essen vom riesigen Schwenkgrill kam unter der Leitung von Oliver Bötcher die Feuerwehr Enger zum Einsatz. Löschübungen fanden besonders bei den Kleineren großes Interesse. Zum Abschluß wurde eine künstliche Fettexplosion vorgeführt, bevor dann die Feuerwehrmänner ein großes Lagerfeuer entzündeten. Bis tief in die Nacht wurden rund um das Feuer Gespräche geführt und Freundschaften geschlossen. Parallel dazu hatte die Kreisjugendleitung eine große Leinwand im Schützenhaus aufgestellt, auf der spannende Actionfilme gezeigt wurden. Irgendwann wurde es dann still im Zeltlager. Um 07.00 Uhr am Sonntag in der Frühe erwachten die ersten, um das Frühstück vorzubereiten. Geschlossen standen die Jugendleiter von den Schützenvereinen Winterberg, Ennigloh, Enger, Oldinghausen, Schweicheln, Dreyen, Oetinghausen, Herford und Uffeln in der Küche. Da ließ es sich unsere Kreissportleiterin Frauke Opitz natürlich nicht nehmen, die Brötchen zum Frühstück persönlich vorbei zu bringen. Anschließend wurde bis zum Mittag weiterhin Schießtraining betrieben. Auch das Hallenbad öffnete für die Teilnehmer nochmals die Türen. Nach dem Mittagsessen wurde gemeinsam das Zeltlager abgebaut und aufgeräumt. Es war eine hervorragend organisierte Veranstaltung, die sicherlich bei den Kindern und Jugendlichen noch lange im Gespräch sein wird.

 

Bilder Zeltlager 2008

  • Zeltlager a-1 Kopie
  • Zeltlager a-2 Kopie
  • Zeltlager a-3 Kopie
  • Zeltlager a-4 Kopie
  • Zeltlager a-5 Kopie
  • Zeltlager a-6 Kopie
  • Zeltlager a-7 Kopie
  • Zeltlager a-8 Kopie
  • Zeltlager a-9 Kopie
  • Zeltlager b-1 Kopie
  • Zeltlager b-2 Kopie
  • Zeltlager b-3 Kopie
  • Zeltlager b-4 Kopie
  • Zeltlager b-5 Kopie
  • Zeltlager b-6 Kopie
  • Zeltlager b-7 Kopie
  • Zeltlager b-8 Kopie
  • Zeltlager b-9 Kopie
  • Zeltlager c-1 Kopie
  • Zeltlager c-2 Kopie
  • Zeltlager c-3 Kopie
  • Zeltlager c-4 Kopie
  • Zeltlager c-5 Kopie
  • Zeltlager c-6 Kopie
  • Zeltlager c-7 Kopie
  • Zeltlager c-8 Kopie
  • Zeltlager c-9 Kopie
  • Zeltlager d-1 Kopie
  • Zeltlager d-2 Kopie
  • Zeltlager d-3 Kopie
  • Zeltlager d-4 Kopie
  • Zeltlager d-5 Kopie
  • Zeltlager d-6 Kopie
  • Zeltlager d-7 Kopie
  • Zeltlager d-8 Kopie

Simple Image Gallery Extended